Veranstaltungshinweis: Gesellschaftliches und politisches Engagement von Information Professionals

Shaked Spier publizierte im Bibliotheksdienst (2012, H.3/4) seinen Aufsatz „Zwischen Bibliothekaren und Bücherwürmern. Über das (fehlende) soziale Engagement der Information Community“. Eine Entgegnung gab es von Susanne Göttker und Martin Iordanidis ebenfalls im Bibliotheksdienst (2012, H.6).

Am 27.11.12 wird am IBI, im Rahmen des Berliner Bibliothekswissenschaftlichen Kolloquiums, über das gesellschaftliche und politische Engagement von Information Professionals diskutiert.

„In der Epoche der Informations- und Wissensgesellschaft, mehr als je zuvor, haben Information Professionals (Bibliothekar_Innen sowie andere Informationsberufe) einen wichtigen Beitrag zu öffentlichen, gesellschaftlichen und politischen Debatten zu leisten. Tagtäglich geschehen Ereignisse, die aus einer fachlichen und informationsethischen Sicht betrachtet werden sollen und von der Information Community nicht unkommentiert gelassen werden können. Letzten Endes haben diese Ereignisse eine bedeutende Wirkung auf die Praxis der Informationsberufe, und noch wichtiger – auf die Gesellschaft, in der diese Berufe agieren. Doch inwieweit findet eine solche Diskussion innerhalb des Berufsumfeldes statt? Und wie wird diese nach außen kommuniziert? Welche Rolle erfüllen Forschung, Lehre, Praxis und professionelle Verbände? Als Forschungs- und Ausbildungseinrichtung muss sich das IBI mit diesen Fragen auseinandersetzen, um diese Themen als festen Bestandteil des beruflichen Diskurses zu etablieren. Für diese BBK-Veranstaltung ist eine Diskussion zum Thema vorgesehen.“

Session zur Partizipation

Wo lässt es sich besser über Partizipation diskutieren, als auf einer Konferenz, die selbst durch die Partizipation ihrer Teilnehmer lebt? Auf der diesjährigen frei<tag> in Potsdam (Schaufenster der FH Potsdam) war es möglich erstmals Fragen zum Thema Partizipation im bibliothekarischen Kontext gemeinsam zu besprechen. Im Blog möchte ich eine Zusammenfassung als Session-Ergebnis aufbereiten.
Weiterlesen

Stadt der Ströme | interdisziplinäre Tagung in Potsdam

Noch bis zum 1. Juli können sich Interessierte für die Tagung „Stadt der Ströme“ anmelden, die vom 12. – 14. Juli 2012 in Potsdam stattfinden wird. Veranstaltet wird sie vom Innovationskolleg „Stadt-Klima Potsdam“ der Fachhochschule Potsdam in Kooperation mit der Landeshauptstadt Potsdam.

„Die Globalisierung und Digitalisierung verändert die Wahrnehmung und Aneignung städtischen Lebens tiefgreifend. Was heißt das für das Zusammenleben der Menschen, für die Gestaltung von städtischer Infrastruktur und Architektur, die Sozialräume, die Verantwortlichkeiten für Menschen, die nicht nur jung, dynamisch, flexibel und gesund sind?  Wie wird das Verhältnis von Distanz und Nähe, Verantwortung und Unverbindlichkeit neu justiert?“ (Medieninformation vom 31. Mai 2012)
Weiterlesen

Podiumsdiskussion im Berlin-Saal der ZLB am 7. Juni 2012

Diskussionsthema
Krise der repräsentativen Demokratie? Politische Partizipation zwischen repräsentativer und direkter Demokratie

Podiumsteilnehmer
Prof. Dr. Eckhard Jesse (TU Chemnitz) ; Prof. Dr. Brigitte Kerchner (Otto-Suhr-Institut der FU Berlin) ; Katja Kullmann (Dipl.- Politologin, Autorin) ; Prof. Dr. Roland Roth (FH Magdeburg) ; Martin Delius (Piratenpartei) ; Moderator Prof. Dr. Peter Massing (Otto-Suhr-Institut der FU Berlin)

Notizen zur Veranstaltung
Massing leitete ein mit einem Zeitstrahl, der in den 70ger Jahren mit der partizipatorischen Revolution begann und heute mit Kritik und Zuspruch am Internet endet, welches ein erhöhtes Demokratiepotential hat. Massing wollte von den Teilnehmern auf dem Podium wissen, welche Argumente heute für die repräsentative Demokratie spricht und ob diese in einer Krise steckt, da die Wahlbeteiligung sinkt und von Politikverdrossenheit gesprochen wird.
Weiterlesen

Ein Ort zum Diskutieren

Am 7. Juni 2012 findet eine Podiumsdiskussion mit dem Titel: „Krise der repräsentativen Demokratie? : Politische Partizipation zwischen repräsentativer und direkter Demokratie“ in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin statt. Die Bibliothek als Ort zum Diskutieren über politische Themen.
Weiterlesen